Dokumentenmanagement Blog

Welche Hardware brauche ich, um agorum® core optimal zu betreiben?

[fa icon="calendar"] 17.04.2018 09:56:45 / by Matthias Ernst

Background image with system motherboard concept and question mark

Die Frage nach den Hardware-Anforderungen von agorum® core können wir leider nicht in einem Satz beantworten. Eine der Stärken des Dokumentenmanagement-Systems (DMS) ist schließlich, dass es modular aufgebaut ist. Es skaliert mit Ihren persönlichen Anforderungen. Wir können Ihnen aber eine Orientierung und Vorschläge an die Hand geben, wie Sie abhängig von Ihren Wünschen das Beste aus Ihrem DMS herausholen können.


Um eine genauere Vorstellung der benötigten bzw. optimalen Hardware zu bekommen, sollten Sie sich als Erstes ein paar Fragen stellen:

  • Wie viele Nutzer sollen mit dem DMS arbeiten?
  • Soll das DMS als der zentrale Arbeitsplatz für die Mitarbeiter genutzt werden, die den Tag über nach Dokumenten suchen und diese öffnen, bearbeiten und wieder speichern?
  • Oder nutzen Sie das DMS hauptsächlich zur Archivierung von Belegen?
  • Welche Geschäftsprozesse sollen automatisiert werden?
  • Möchten Sie Dokumente automatisiert erfassen? Wenn ja, wieviele Dokumente möchten Sie pro Tag per OCR erfassen und wie zeitkritisch ist die Erfassung? Müssen zum Beispiel in Spitzenzeiten viele Dokumente schnell erfasst werden oder können die Dokumente über den Tag verteilt im Hintergrund abgearbeitet werden?

Je nachdem, wie Sie diese Fragen beantworten, verändern sich natürlich die genauen Spezifikationen, die sich empfehlen. Zugleich können wir Ihnen aber einige grundsätzliche Richtlinien an die Hand geben:


Datenspeicher

Für einen performanten Betrieb einer datenbankgestützten Software sind schnelle Speichermedien unerlässlich. So stehen Ihnen und Ihren Mitarbeitern alle Informationen innerhalb von Sekunden zur Verfügung, Sie vergeuden keine Zeit mit Warten und Sie arbeiten gerne mit Ihrem DMS. Wir empfehlen daher, die agorum® core-Datenbank und den Suchindex auf SSDs zu betreiben, da diese um ein Vielfaches schneller arbeiten als die klassische Festplatte. Den Content selbst können Sie dagegen ohne Weiteres auf Festplatten auslagern. So haben Sie immer noch ein leistungsfähiges System ohne Einschränkungen. Es spricht aber außer den Kosten nichts dagegen, Ihren Server komplett mit SSDs auszustatten.


Prozessor

Wie viel Prozessorleistung Sie benötigen, hängt in erster Linie von zwei Faktoren ab:

  1. Wie viele Personen sollen gleichzeitig mit agorum® core arbeiten?
  2. Wie viele Dokumente wollen Sie per OCR ins DMS einlesen?

Als Basiskonfiguration empfehlen wir vier Prozessorkerne mit hoher Taktung (idealerweise mehr als 3,4 GHz). Pro 1.000 Anwender sollten Sie mit vier weiteren Kernen rechnen. Dazu kommen dann ggf. noch zusätzliche Kerne für die OCR. Pro Seite benötigt die OCR im Schnitt etwa 10 Sekunden – wobei diese Zahl natürlich vom Prozessortakt abhängt. Mit höherem Prozessortakt und weiteren Kernen erhöhen Sie die Leistung entsprechend. Das gilt insbesondere dann, wenn viele Aktionen hintereinander ablaufen, z. B. beim Import von vielen Dokumenten.

 

Arbeitsspeicher

Für jeden agorum® core Server sollten Sie mindestens 18 GB RAM einplanen. Dies setzt sich so zusammen:

  • 8 GB für die Java-Maschine
  • 4 GB für die Solr-Suchmaschine
  • 1 GB für den Zookeeper
  • 2 GB für die Datenbank
  • 3 GB für das Betriebssystem und als Cache für Solr und das Dateisystem

Je mehr Personen gleichzeitig mit dem System arbeiten und je größer die Datenmenge ist, desto mehr Arbeitsspeicher sollten Sie einplanen. Gehen wir etwa von 1.000 Nutzern und 1 TB Datenvolumen aus, erhöht sich der Gesamtbedarf auf mindestens 66 GB. Grundsätzlich gilt natürlich: je mehr RAM, desto besser.

 

Datenbank

Als Datenbank empfehlen wir aus langjähriger Erfahrung eine MySQL-Datenbank. Sie hat sich im Live-Betrieb als vergleichsweise wartungsarm, zuverlässig und leistungsfähig gezeigt. Zudem skaliert dessen Geschwindigkeit gut mit einer Erhöhung des Arbeitsspeichers.

Weitere Informationen mit mehr Details finden Sie hier. Oder wenden Sie sich einfach an unsere Kundenberatung, die Ihnen gerne bei allen Fragen rund um agorum® core weiterhilft.

 

Kundenberatung kontaktieren

Themen: agorum core im Alltag, Dokumentenmanagement




Kommentare

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!