Dokumentenmanagement Blog

Entscheidungsprozesse in einem selbstorganisierten Unternehmen.

[fa icon="calendar"] 30.11.2017 09:02:18 / by Stefan Röcker

Entscheidungsprozesse-in-einem-selbstorganisierten-Unternehmen.jpg

Auf dem Weg zu einem selbstorganisierten Unternehmen stellt sich schnell die Frage, wie Entscheidungen getroffen werden, wenn die Mitarbeiter*innen eigenverantwortlich arbeiten. Bei agorum® haben wir uns für einen Beratungsprozess entschieden, der in seinen Grundprinzipien auf dem konsultativen Einzelentscheid beruht. 

 

Entscheidungsprozesse in klassischen Pyramidenstukturen

In hierarchisch geführten Unternehmen führen alle Entscheidungwege an die Spitze einer Pyramide, auf der eine "Führungskraft" sitzt und alleine entscheidet, was zu tun ist. Diese Entscheidungen brauchen häufig viel Zeit, weil die Informationen, auf deren Basis entschieden werden soll, von den "Untergebenen" erst einmal aufwändig zusammengestellt, aufbereitet und dann adäquat präsentiert werden müssen. Bis dafür einen Termin gefunden ist, können schon einmal einige Tage vergehen - die Pyramidenstruktur wird zum engen Flaschenhals, durch den alle Entscheidungen durchgepresst werden müssen.

Welche Informationen dann wie bei den Entscheider*innen ankommen, wie sie die Infos interpretieren und welche Kompetenzen vorhanden sind, um die Entscheidung gut zu treffen, steht nochmal einem anderen Blatt. In streng hierarchisch geführten Organisationen greifen oft interne Filterfunktion, an deren Ende das präsentiert wird, von dem die Mitarbeiter*innen denken, das es die Chefin oder der Chef hören will. Und nicht selten fehlen bewusst Fakten, die das Team in einem schlechten Licht stehen lassen und zu unberechenbaren Konsequenzen führen könnten – keine gute Basis für eine fundierte Beurteilung der Situation. Kommt dann noch mangelnde Fach- und/oder Sozialkompetenz der Entscheider*in hinzu, würde ein Münzwurf wahrscheinlich schneller zu einer besseren, mindestens aber zu einer gleich guten Entscheidung führen.

 

Hierarchie ist keine gute Antwort auf immer schnellere und komplexere Prozesse

Innovativ und agil ist die Pyramide jedenfalls nicht, denn die oben beschriebene Vorgehensweise reproduziert immer wieder die gleichen Muster – es wird alles wieder und wieder so gemacht, wie es schon bisher gemacht wurde.

Die meisten Geschäftsprozesse werden in der digitalen Welt aber immer komplexer und schneller, da kommen Unternehmen, die so starr stukturiert und organisiert sind, nicht mehr hinterher.  Alles dauert zu lange, ist unflexibel und kann sich nicht schnell genug an den sich ständig ändernden Anforderungen des Marktes, der Kunden und der Stakeholder ausrichten – das ganze Konstrukt ist schlicht und ergreifend ineffizient. Das führt mitunter zu hoher Mitarbeiterfluktuation, Kundenunzufriedenheit und damit früher oder später zu Auftrags- und Umsatzverlusten, die gravierend sein können.

 

Entscheidungsdesign bei agorum®: Sich beraten lassen.

Solch eine hierarchische Pyramidenstruktur widerspricht allem, wofür wir bei agorum® stehen. Sowohl die Stärken unserer Software als auch die des gesamten Teams sind Flexibilität und eine schnelle Anpassunsgsfähigkeit. Unsere Maxime – "Heute besser als gestern, morgen besser als heute" – ließe sich in einer Top-Down-Organisation gar nicht umsetzen. Daher setzen wir auf das Prinzip der selbstführenden Organisation, in der der alle Mitarbeiter*innen eigenverantwortlich arbeiten. 

Entscheidungen können alle Mitarbeiter*innen bei agorum® selbst treffen. Bei Themen, die der Person zu wichtig sind, um selbst zu entscheiden, weil sie zum Beispiel das Unternehmen, Teams oder einzelne  Personen betreffen, oder wenn sie die Fachexpertise von anderen Teammitgliedern braucht, lässt sie sich zunächst beraten. Sie holt sich die Meinungen und das Fachwissen von Kolleg*innen, die sich mit dem Thema besser auskennen und/oder von der Entscheidung betroffen sind - und entscheidet dann auf Basis dieser Gespäche selbst und eigenverantwortlich. Damit entstehen für jede einzelne Entscheidung Netzwerke aus Personen und  Informationen, die stabilere, schnellere und bessere Entscheidungen hervorbringen. Das macht unsere gesamte Struktur flexibler und agiler, was sich sichtbar auch in unserem Produkt niederschlägt.  

Fazit: Selbstorganisierte Unternehmen treffen Entscheidungen schneller und besser.

Angefixt, auch so zu arbeiten? Wir haben fast immer Bedarf an weiteren Mitstreiter*innen:

Jetzt bewerben: Freie Stellen bei agorum

 

Themen: Reinventing agorum




Kommentare

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!