Dokumentenmanagement Blog

Digital Workplace in der Praxis

[fa icon="calendar"] 07.08.2018 09:27:51 / by Petra Kayser

agorum - Digital Workplace - digitale Zusammenarbeit

Digital Workplace – eine Begrifflichkeit die neu oder sagen wir neuer ist. Am Ende geht es um die digitale Kommunikation. Es geht um die Art der Zusammenarbeit und ganz wichtig, es geht um Effizienz.

 

Die Ausgangssituation

Im Zuge der digitalen Transformation stehen Unternehmen vor folgenden Situationen: ihre IT-Landschaften sind über viele Jahre gewachsen und es herrscht Wildwuchs. Einzelne Abteilungen gehen ihre eigenen Wege und verwenden Applikationen, die mit keinen anderen im Unternehmen kommunizieren (können). Zahlreiche Systeme sind im Einsatz und eine Synchronisation ist nicht möglich. Die technischen Voraussetzungen für das Arbeiten aus dem Homeoffice sind oft schlecht, weil ein Datenaustausch nicht möglich ist. Die IT-Abteilungen sind die Leidtragenden der gesetzlichen und wirtschaftlichen Anforderungen. Sie müssen versuchen der Situation Herr zu werden und stehen dabei vor Mammutaufgaben.

 

Die Zusammenarbeit im Allgemeinen und im Speziellen

Social Collaboration – die vernetzte Zusammenarbeit von Menschen und Projekten. In der Praxis häufig eine Diskrepanz zwischen Können und Wollen. Zum Beispiel könnten viele Mitarbeiter das Arbeiten im Homeoffice nutzen, machen es aber nicht, weil die technischen Voraussetzungen nicht gegeben sind. Was sie Zuhause bearbeiten, muss dann im Nachgang ins System gepflegt werden. Da ist der Sinn und Zweck des Homeoffice obsolet. Der digitale Workplace der Zukunft ist immer da, wo  der Rechner oder das Mobile Device ist. Kluge Schnittstellen verbinden alle Systeme und ermöglichen einen uneingeschränkten Austausch, egal von wo aus man arbeitet.

 

Die Anforderungen an die IT sind hoch

Die zunehmende Globalisierung gibt den Taktschlag für die Technisierung vor. Wer stehen bleibt verliert. Erfüllt ein Unternehmen bestimmte Anforderungen nicht, fällt es aus dem Raster. Als Verstärker dient die jüngst in Kraft getretene DSGVO. Neben der Kommunikation mit Extern muss die IT-Umgebung den flexiblen Arbeitszeitmodellen Rechnung tragen. 

 

Die Chancen der digitalen Transformation: Konsolidierung

Aus viel mach wenig, oder weniger. Jetzt ist der sinnvolle Zeitpunkt, aus dem IT-Wildwuchs eine schlankere Umgebung zu machen. An der Stelle werden sich Unternehmen mit dem Thema ECM (Enterprise Content Management) auseinandersetzen müssen. Dort können nahezu alle Unternehmensprozesse abgebildet und verwaltet werden. Keine extra Applikation für das Projektmanagement, für die Personalabteilung den Vertrieb oder das Marketing. Die Prozesse, die die einzelnen Abteilungen haben, können exakt so abgebildet werden, wie sie bisher sind. Kein Bereich zieht den Kürzeren. Das gesamte Informations- und Wissensmanagement wird im ECM verwaltet und bietet den Usern Komfort der Premiumklasse. 

 

Sie stehen vor einer Mammut-Aufgabe? Dann beginnen Sie klein!

Wenn Sie im IT-Umfeld arbeiten, ist ihnen die agile Vorgehensweise bekannt. Um so größer ein Projekt ist, desto empfehlenswerter ist dieser Ansatz. Das große Ziel ist definiert und wird in kleine oder kleinst Aufgaben herunter gebrochen. Das bedeutet, es wird mit einem kleinen Prozess begonnen, der programmiert wird und anschließend im Unternehmen getestet. Schnell sehen Anwender, wo noch was geändert werden muss. Dieser Prozess wiederholt sich so lange, bis alle Funktionalitäten perfekt sitzen, erst dann startet der Nächste. Auf diese Weise wird das neue System langsam im laufenden Betrieb „in Betrieb“ genommen. 

 

Wir bieten unseren Interessenten die Möglichkeit, unser System agorum® core im Rahmen einer Online-Demo näher kennen zulernen. Nach einem Telefoninterview mit unseren technischen Kundenberatern wird Ihr Bedarf ermittelt. Ganz auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten, zeigen wir Ihnen dann die Möglichkeiten die Ihnen agorum® core bietet. 

Wir freuen uns hier von Ihnen zu hören.

 

Lesen Sie hierzu auch

 

Themen: ecm, Digital Workplace




Kommentare

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!