Dokumentenmanagement Blog

agorum core 9.0 - warum sich das Update lohnt! Jetzt Vorbereitungen treffen...

[fa icon="calendar"] 26.04.2019 12:31:36 / by Petra Kayser

screenshot petra 9

Großes wird kommen: am 02. Mai 2019 erscheint agorum core Version 9.0. Mit dem agorum core smart folder, dem basic archive und dem information center, macht das Update einen Quantensprung. Ab sofort gibt es nicht mehr ein Dashboard für alle, sondern für jeden Anwender ein individuelles. Aus statischen Ordnern werden dynamische, die aus Baumstrukturen hochflexible Wissenszentralen machen. Bereiten Sie sich jetzt schon auf das Update agorum core Version 9.0 vor.  

 

Machen Sie sich bereit

Am 02. Mai 2019 ist die Veröffentlichung von agorum core Version 9.0. Deshalb stellen wir Ihnen heute in Kürze die Highlights vor. Uns ist wichtig, dass auch Sie Ihre Systeme auf Betriebstemperatur bringen und sich für das Update wappnen.

 

Erwarten Sie viel, die 9.0 hat es in sich:

agorum core information center

Das information center verwaltet das gesamte Unternehmenswissen und stellt es per Mausklick zur Verfügung. Dashboards können individuell konfiguriert werden und jeder hat seine Prioritäten sofort im Blick. Gleichzeitig ist es auch noch ein proaktives Projekttool und assistiert die User durch das Tagesgeschäft. 

agorum core smart folder

Der smart folder macht aus unstrukturierten Daten strukturierte. Er räumt Baumstrukturen auf und stellt Informationen punktgenau zur Verfügung. Er hat ein schier grenzenloses Potenzial in der Verwaltung von Projektakten und ist bereits jetzt in vielen Branchen im Einsatz. 

agorum core workflow 2.0

Mit workflow 2.0 können Sie wiederkehrende Prozesse ganz einfach automatisieren. Egal ob es ein Rechnungsworkflow oder ein Freigabeprozess ist, Sie können ihn genau nach Ihren Abläufen konfigurieren. 

Das sind nur 3 von über 30 Neuerungen in der 9.0. Weitere Highlights wie zum Beispiel das agorum core basic archive präsentieren wir Ihnen am 02. Mai 2019.

 

Unsere Empfehlung zum Update auf agorum core 9.0

1. Updates immer zuerst auf einer produktivnahen Testumgebung durchführen

Das gewährleistet, dass der laufende Betrieb nicht unterbrochen wird. Im produktivnahen Testsystem sehen Sie schnell, ob und wo noch Hand angelegt werden muss. Ein häufiges Gegenargument ist die vorhandene Speicherkapazität. Aber bedenken Sie an dieser Stelle, dass es die Speichermedien heute zu erschwinglichen Preisen gibt. Ein guter Invest in die Zukunft Ihrer Datensicherheit und in einen störungsfreien Betrieb. 

2. Backup erstellen

Keine Empfehlung ohne Erfahrung: in der Praxis gibt es immer wieder Fälle, wo es aus verschiedenen Gründen kein Backup gab oder wo es zu unglücklichen Situationen kam. Datensicherung ist grundsätzlich wichtig und bei Updates ganz besonders.

3. Technische Voraussetzungen zur Hardwareumgebung

Prüfen Sie im Vorfeld, ob Ihre Hardwareumgebung ausreichend leistungsfähig ist. Mehrleistung von Software erfordert auch eine höhere Performance von der Hardware (z. B. der Umstieg von Lucene auf SolR). Lesen Sie hierzu bitte im Vorfeld unsere Informationen im Hardware-Dokument. 

4. Denken Sie an Ihre Anwender

Es gibt kaum ungünstigere Situationen, als wenn Anwender wie gewohnt ein Programm starten und es sich ohne Vorwarnung anders präsentiert. Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance -  planen Sie deshalb Updates sorgfältig. Bauen Sie im Vorfeld Know-how auf und holen Sie die Anwender frühzeitig ins Boot. Planen Sie z. B. Schulungen ein, damit das Potenzial von agorum core voll ausgeschöpft werden kann.  

5. Fördermöglichkeiten nutzen

Derzeit fördert die L-Bank in Baden-Württemberg Digitalisierungsprojekte zu attraktiven Konditionen. Unternehmen werden bei der Anschaffung von Software, Dienstleistungen und sogar Schulungen finanziell gefördert. Detaillierte Informationen finden Sie hier.  Aber auch vom Bund oder der KfW Bank werden Fördermöglichkeiten angeboten.  

 

Und jetzt noch zum größten Vorurteil von Updates: 

Never change a running system

Wissen Sie, mein heißgeliebter Käfer (Baujahr 1979, 34 PS, Super verbleit) läuft heute leider auch nicht mehr :-(  Technologien entwickeln sich weiter, sie werden sicherer, leistungsfähiger und bieten eine bessere Usability. Mit einem Update auf agorum core 9.0 sind Sie in der Premiumklasse angekommen. 

 

Jetzt sind Sie an der Reihe: 

Sie sind bereits agorum core Kunde oder Partner und haben erste Fragen? Sehr gerne!

agorum Anne Klein Geschäftsführerin

 

 

 

 

Anne Klein / Kundenberatung

Telefon: 0711 358712-20

anne.klein@agorum.com

 

 

 

Sie möchten agorum core kennenlernen? Das freut uns!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und lernen Sie agorum core kennen:

Online Demo buchen

Sie möchten unser Webinar am 15.05.2019 um 15 Uhr oder 19 Uhr besuchen?

Thema: agorum core basic archive 

Zum Webinar anmelden

 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Fördermöglichkeiten von der L-Bank nutzen

Schulung agorum core information center am 7./8. Mai 2019

Rechnungen positionsgenau auslesen

Themen: open source dms, update, agorum core information center




Kommentare

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!